Lösungen mit Licht

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

3Dsensation

fo+

facetvision

Die Innovationsallianz 3Dsensation verfolgt das Ziel, die Interaktion von Mensch und Maschine grundlegend zu verändern.

Freeform Optics Plus ist ein Wachstumskern, der an der Entwicklung und Vermarktung innovativer freiformoptischer Systeme arbeitet. mehr Info

Forschungsprojekt zur Entwicklung einer neuen miniaturisierten Kameratechnologie.

zur Internetseite zur Internetseite zur Internetseite

Jetzt bewerben: Photonik-Akademie Jena

Vom 14. – 18. September 2015 in der Lichtstadt Jena

Die Photonik-Akademie in der Lichtstadt Jena wird vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF und dem Institut für Angewandte Physik der FSU Jena angeboten, um dir die einmalige Möglichkeit zu geben, eine der spannendsten Zukunftstechnologien in der Praxis kennenzulernen: Lösungen mit Licht – Optische  Systemtechnik in Industrie und Produktion.

Wer kann sich bewerben?

 

Auszeichnung des Thüringer VDI-Preises 2015

Der Thüringer Bezirksverein des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) zeichnete am 12. Juni 2015 die beste Studienabschlussarbeit im Bereich des Ingenieurwesens aus. Preisträger ist Eric Müller, Absolvent des Masterstudiengangs Systemdesign im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena. Mit der Auszeichnung verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €.

Der Thüringer Verband vergibt jährlich den Preis für die beste Studienabschlussarbeit einer Hochschule des Landes. Auszeichnungskriterien sind der wissenschaftliche Gehalt der Arbeit und die Umsetzbarkeit in neue Produkte. Betreuer der Abschlussarbeit von Eric Müller waren Dr. Andreas Breitbarth (Fraunhofer IOF) und Prof. Dr. Ralph Ewerth (EAH Jena).

Preisverleihung Nachwuchspreis Green Photonics 2015

22.6.2015 | „LASER World of Photonics“ München

Für herausragende Studienarbeiten und Dissertationen vergibt die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung im Rahmen des Fraunhofer-Innovationsclusters jährlich den Green Photonics Nachwuchspreis, der dieses Jahr mit 11.250 Euro
dotiert ist.
Am 22.6. 2015 wurden die Forscher offiziell im Forum der „LASER World of Photonics“ Messe in München gewürdigt. Ihre Arbeiten leisten mit neuen Ansätzen in der Optik und Photonik einen wichtigen Beitrag für nachhaltige Energietechnik, verbesserte Energieeffizienz, schonenden Ressourceneinsatz oder Umwelt- und Klimaschutz.

Strategische Forschungsallianz zwischen NKT Photonics und Fraunhofer IOF Jena im Bereich photonischer Kristallfasern (PCF)

Birkerød, Dänemark; Jena, Deutschland | 22.06. 2015

NKT Photonics A/S und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF etablieren eine strategische Forschungsallianz. Im Rahmen dieser Arbeiten lizensiert NKT Photonics A/S Teile seiner einzigartigen Technologie für photonischer Kristallfasern an das Fraunhofer IOF.

Seit mehr als einem Jahrzehnt leistet NKT Photonics (vormals Crystal Fibre) Pionierarbeit im Bereich der photonischen Kristallfasern. Heute bildet diese Technologie die Grundlage etlicher Hochleistungsprodukte wie Superkontinuum-Laser und ultraschnelle Faserlaser. Weltweit nutzen Anbieter von Lasersystemen diese Technologie und bieten Hochleistungs-Faserlaser-Produkte an.

Das Fraunhofer IOF in Jena ist seit vielen Jahren ein Partner und Kunde von NKT Photonics und hat zahlreiche Leistungsrekorde mit Faserlasern erreicht, die in gemeinsamer Zusammenarbeit entstanden sind. Als einer der führenden Forschungseinrichtungen in diesem Bereich ist das Fraunhofer IOF der ideale Partner für NKT Photonics, erklärt CEO Jakob Skov.

Lösungen mit Licht - Das Fraunhofer IOF präsentiert vom 22. - 25. Juni aktuelle Forschungsergebnisse auf der Weltleitmesse »LASER World of Photonics 2015«

Faserlaser sind ein zentraler Bestandteil der modernen Industrie und des Gesundheitswesens. Sie verbinden den Vorteil der hochpräzisen Fertigung mit der kontaktlosen Bearbeitung von Materialien und sind konventionellen Verfahren deutlich überlegen. Wissenschaftler um Dr. Ramona Eberhardt und Prof. Jens Limpert zeigen auf der Laser World of Photonics ihre neuesten Entwicklungen aus dem Bereich der Faserlasersysteme.

Ein Highlight ist ein monolithisch integriertes Faserlasersystem mit Leistungen im Multi-Kilowattbereich und Emissionswellenlänge von 1 µm oder 2 µm. Gemeinsam mit der Jenaer »Active Fibers Systems GmbH« zeigen die Forscher ein Ultrakurzpuls-Faserlasersystem, welches das 1:10 Modell des Systems für das »Extreme Light Infrastructure (ELI)« Projektes ist. »Unser Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der Faserlaser erlauben es uns neue Systemkonzepte mit herausragenden Pulsdauern und Leistungen zu entwickeln« erläutert Prof. Jens Limpert, Leiter der Arbeitsgruppe  Faser- und Wellenleiterlaser.

Neuartige Fügetechnik für die spektrale Erdbeobachtung wird auf der Paris Air Show vorgestellt

Das Jenaer Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF) präsentiert vom 15. bis zum 21. Juni neueste Entwicklungen in der Luft- und Raumfahrt auf der Internationalen Paris Air Show. Mit über 2.200 Ausstellern und rund 140.000 erwarteten Fachbesuchern aus über 180 Ländern ist sie weltweit die bedeutendste Fachmesse der gesamten Industrie.

Die Forscher des Fraunhofer IOF nutzen diese Gelegenheit, um im Bereich Aufbau und Verbindungstechnik für Luft- und Weltraumanwendungen einen neuartigen Fügeprozess vorzustellen. Dieser soll den Anforderungen an immer komplexere und anspruchsvollere Instrumente zur Erdbeobachtung gerecht werden.

Andreas Tünnermann erhält hochdotierten EU-Forschungspreis

Prof. Dr. Andreas Tünnermann ist von dem Europäischen Forschungsrat (ERC) mit dem »ERC Advanced Grant« für seine exzellente wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der Faserlaser-Physik ausgezeichnet wurden. Die Auszeichnung ist verbunden mit einem fünfjährigen Forschungsstipendium in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Diese soll verwendet werden, um in der Grundlagenforschung die Basis für weitere Innovationen auf dem Gebiet der Faserlaser-Physik zu legen.

Festkörperlaser auf Glasfaserbasis sind robust, können gut verstärkt werden und haben hohe Wirkungsgrade. Sie finden ihre Anwendung unter anderem in der Materialbearbeitung, der Medizintechnik und in der Raumfahrt.

»Digitale Weltansichten online« ist Preisträger im Wettbewerb »Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen« 2015

Datum 12.5.2015

Dr. Peter Kühmstedt und seine Forschergruppe vom Fraunhofer IOF sowie Andreas Christoph vom Ernst-Haeckel-Haus der Friedrich-Schiller-Universität Jena punkten mit ihrem Projekt zur dreidimensionalen Vermessung historischer Globen im aktuellen Wettbewerbsthema »Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt« der Initiative »Land der Ideen«.

Best Paper Award - 1st International ISPRS/CIPA Workshop

Auf dem 1st International ISPRS/CIPA Workshop »Underwater 3D Recording & Modeling« in Italien haben Christian Bräuer-Burchardt, Matthias Heinze, Ingo Schmidt, Peter Kühmstedt und Gunther Notni mit ihrer Veröffentlichung »Compact handheld fringe projection based underwater 3D-scanner« den Best Paper Award gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!