Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

Antireflexbeschichtung für stark gekrümmte Linsen mittels ALD

mehr Info

Large Binocular Telescope

Erste erfolgreiche Lichtmessungen mit Instrument PEPSI

mehr Info

OptoNet Workshop »Ultra Precision Manufacturing of Aspheres & Freeforms«

19.9. - 20.9.18 in Jena

mehr Info

Trümmer im Erdorbit zentimetergenau erfassen

mehr Info

Neue Entspiegelung verringert Falschlichter und Reflexionen

mehr Info

Ultrapräzisionsfertigung einer Freiformlinse

mehr Info

Neue Rekorde in der optischen 3D-Vermessung

mehr Info

Leuchtender Wegweiser zum Auto

Mikrooptiken des Fraunhofer IOF im BMW 7er

mehr Info

Herstellung von Preformen für aktive Laserfasern

mehr Info

News

 

25. Mai 2018 | Aalen

DGaO-Nachwuchspreis

Dr. Stefan Heist (Fraunhofer IOF) bekam für seine Dissertation, in der er eine neue und verbesserte Methode zur Musterprojektion einführte, den DGaO-Nachwuchspreis verliehen.

 

Thüringer Forschungsverbund fo+ erhält Wissenschaftspreis 2018

Gemeinsam mit zehn Industriepartnern und der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF eine Innovation entwickelt, die den Weg für neue optische Anwendungen öffnet - das Stich­wort lautet freiformoptische Systeme

 

17.-20. September 2018 | Jena

Photonics Days 2018

Vom 17. bis 20. Sept. 2018 veranstaltet das Fraunhofer IOF ein neues Branchentreffen der Optik- und Photonikindustrie. Seien Sie dabei und denken Sie Photonik weiter.

 

Jahresbericht 2017
des Fraunhofer IOF

Aktuelle Projekte

 

Tailored Optical Fibers

18 Unternehmen und drei Forschungsinstitute entwickeln eine gemeinsame Technologieplattform zu maßgeschneiderten Spezialfasern für neue Anwendungen.

 

3Dsensation

Die Innovationsallianz 3Dsensation verfolgt das Ziel, die Interaktion von Mensch und Maschine grundlegend zu verändern.

 

fo+

Freeform Optics Plus ist ein Wachstumskern, der an der Entwicklung und Vermarktung innovativer freiformoptischer Systeme arbeitet.

 

facetvision

Forschungsprojekt zur Entwicklung einer neuen miniaturisierten Kameratechnologie.

Fraunhofer IOF – Beutenberg Campus – Lichtstadt Jena

 

Fraunhofer-Institut
für Angewandte Optik
und Feinmechanik IOF

07745 Jena
Beutenberg Campus
Albert-Einstein-Str. 7

Aktuelle Pressemitteilungen

15.6.2018

Mission »Gaia«: Das Fraunhofer IOF und die Vermessung der Galaxie

Die Gaia-Mission der ESA hat den umfangreichsten Sternenkatalog der Menschheitsgeschichte hervorgebracht. Dazu zählen hochpräzise Angaben zu den Positionen von fast 1,7 Milliarden Sternen sowie zu bisher nicht sichtbaren Details unserer Galaxie. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena hat für die Mission ein entscheidendes Bauteil geliefert – ein Spektrometergitter für die Vermessung der Sternenbewegung.
Read more

2.5.2018

Optatec 2018: Fraunhofer IOF präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse in Frankfurt

Die Anforderungen an optische Systeme werden immer komplexer. Neben ihrer Anwendung in Projektionssystemen kommen sie zunehmend in Luft- und Raumfahrt, Kriminalistik und Medizin zum Einsatz. Das Fraunhofer IOF hat dafür gleich mehrere neue Technologien entwickelt: Freiform- und Projektionsoptiken, roboterbasierte Sensoren zur Streulichtmessung an großen Objekten sowie additive Fertigungstechnologien für Leichtgewichtsspiegel. Vorgestellt werden sie vom 15. bis 17. Mai 2018 auf der internationalen Optikfachmesse Optatec in Frankfurt.
Read more

19.4.2018

Monokulare Kameras und Verschränkte Photonenquellen: Die HMI-Highlights 2018 des Fraunhofer IOF

Quantentechnologien versprechen einer der großen Trends des Jahres 2018 zu werden. Grundlage dafür sind hochentwickelte Quantenlichtquellen. Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF aus Jena präsentiert eine solche weltraumtaugliche Lichtquelle auf der diesjährigen Hannover Messe. Außerdem werden neueste Entwicklungen aus dem Bereich der 3DSensorik und der Mensch-Maschine-Interaktion gezeigt.
Read more

18.4.2018

ILA 2018: Direktes Bonden von Beugungsgittern und Prismen für die Erdbeobachtung

Experten vom Fraunhofer-Institut für angewandte Optik und Feinmechanik in Jena können erstmals kompakte Prisma-Gitter-Prisma-Systeme durch direktes Bonden dauerhaft und ohne Klebstoffe verbinden. Die Technologie eignet sich besonders für Präzisionsoptik im Vakuum und wurde für den Weltraumeinsatz getestet.
Read more