© Fraunhofer IOF

Glass360Dgree#

Neuer 3D-Sensor erfasst transparente Objekte

mehr Info

Adressieroptik für Quantencomputer#

Das Fraunhofer IOF entwickelte eine laser-basierte Adressieroptik für das EU-Projekt »AQTION«. Ziel ist, die angewandte Forschung zu Quantencomputing maßgeblich voranzubringen.

mehr Info

Beschichtung für die EUV-Lithographie#

Gemeinsame Entwicklung von ZEISS, TRUMPF und Fraunhofer IOF mit dem Deutschen Zukunftspreis ausgezeichnet

mehr Info

»3D-Kosyma« zur Qualitätssicherung#

Roboterassistent lernt, menschliche Gesten zu verstehen

mehr Info

Merkur-Sonde mit Spektrometer erforscht Venus im Vorbeiflug#

mehr Info

Laserkühlung in Quarzglas#

mehr Info

Neuartige Ultrakurzpulslaser und Laserquellen für industrielle Anwendungen#

mehr Info

Mikrooptiken in Automobil-Scheinwerfern ermöglichen präzisere Lichtmodellierung.#

mehr Info

Antireflexbeschichtung für stark gekrümmte Linsen mittels ALD#

mehr Info

Leuchtender Wegweiser zum Auto#

Mikrooptiken des Fraunhofer IOF im BMW 7er

mehr Info

Herstellung von Preformen für aktive Laserfasern #

mehr Info

Leistungsangebot#

Das Fraunhofer IOF betreibt anwendungsorientierte Forschung auf dem Gebiet der Photonik und entwickelt innovative optische Systeme zur Kontrolle von Licht. Das Institut bildet die gesamte photonische Prozesskette in seinen Kompetenzen ab.

News#

Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie

Zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie setzt das Fraunhofer IOF die aktuellen behördlichen Richtlinien sowie eigene Maßnahmen um: Dienstreisen werden demnach auf das Nötigste beschränkt. Besuche am Institut sind nur in dringenden Fällen gestattet. Unsere Mitarbeitenden arbeiten indes – wo möglich – im Home Office. Wir bitten Sie daher, Ansprechpartnerinnen und -partner vorzugsweise per E-Mail zu kontaktieren. Bei Problemen wenden Sie sich bitte an unsere zentrale Telefonnummer: +49 3641 / 807–0. Trotz dieser Einschränkungen wird der Betrieb des Institutes aufrechterhalten.

Wir wünschen Ihnen, Ihren Angehörigen und Ihren Mitarbeitenden alles Gute. Bleiben Sie gesund!

 

Miniaturisierung von Quantenaufbauten

Das Institut erhält eine neue Lithographieanlage zur Herstellung von Hochleistungsoptiken, die u. a. zur kompakten Integration von Quantenbauelementen dienen werden.

 

Grundstein gelegt

Das Fraunhofer IOF bekommt ein neues Forschungsgebäude und erhält Platz für neue Forschungsarbeiten. Am 15.7. erfolgte die feierliche Grundsteinlegung mit ausgewählten Vertretern aus Politik und Wissenschaft.

 

Event für Studierende und Promovierende

Das Fraunhofer IOF und die Max Planck School of Photonics laden zu ihrem virtuellen internationalen Karriere- und Netzwerkevent vom 29.-30.9.2021 ein.

Aktuelle Forschungsprojekte#

 

QuNET-Initiative

Die QuNET-Initiative entwickelt hochsichere Kommunikationssysteme basierend auf modernster Quantentechnologie.

 

Quantifisens

Ein regionales Bündnis aus Industrie und Forschung will eine quanteninspirierte, omnifunktionale Fasersensorplattform aufbauen, um angepasste vollintegrierte Sensorlösungen für breite Einsatzgebiete in unterschiedlichen Märkten zur Verfügung zu stellen.

 

fo+

Freeform Optics Plus ist ein regionaler Wachstumskern, der an der Entwicklung und Vermarktung innovativer freiformoptischer Systeme für Anwendungen im UV-VIS-IR Bereich arbeitet.

 

CAPS

Das Cluster of Excellence Advanced Photon Sources CAPS unter Führung des Fraunhofer ILT und des Fraunhofer IOF forscht an Laserquellen und Prozesstechnik für Leistungen bis 20 kW.

Fraunhofer IOF – Beutenberg Campus – Lichtstadt Jena#

 

Fraunhofer-Institut
für Angewandte Optik
und Feinmechanik IOF

07745 Jena
Beutenberg Campus
Albert-Einstein-Str. 7

Aktuelle Pressemitteilungen#

30.7.2021

Zwölf Millionen Euro für neue Anlage zur Herstellung von Hochleistungsoptiken in Jena

Mit zwölf Millionen Euro unterstützt das Thüringer Wirtschafts- und Wissenschaftsministerium die Anschaffung einer neuen Lithographieanlage am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena. Die neue Anlage wird herausragende Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Quantentechnologien ermöglichen. Auch Optiken z. B. zur satellitengestützten Beobachtung des Klimawandels sind damit realisierbar. Staatssekretär Carsten Feller überreichte heute den Förderbescheid.
Read more

15.7.2021

Grundstein für neues Forschungsgebäude gelegt

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF bekommt ein neues Forschungsgebäude. Mit zusätzlichen Labor- und Reinraumflächen wird auf dem Jenaer Beutenberg Campus Platz geschaffen für neue Forschungsarbeiten, insbesondere in wichtigen Zukunftsfeldern wie den Quantentechnologien. Heute erfolgte die feierliche Grundsteinlegung mit ausgewählten Vertretern aus Politik und Wissenschaft.
Read more

12.7.2021

Anmeldestart »Photonics Days Jena 2021«

Read more

31.5.2021

Sechs Millionen für Quantentechnologien im Freistaat: Neues Forschungsnetzwerk »Quantum Hub Thüringen« eröffnet

Thüringen will zum Hightech-Standort für Quantentechnologien werden. Zu diesem Zweck fördert der Freistaat mit sechs Millionen Euro ein neues Kompetenzzentrum für Quantentechnologien. Bei einer digitalen Eröffnungsveranstaltung gab Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee heute in Erfurt den Startschuss für den »Quantum Hub Thüringen«.
Read more