Erzeugung höherer Harmonischer

Motivation

Ultrakurze Laserpulse ermöglichen das Erreichen von hohen Spitzenintensitäten, welche eine Reihe fundamentaler Untersuchungen erlauben. Ein besonders interessantes Phänomen tritt auf, wenn die Pulse in ein Gas fokussiert werden. Dabei wird kohärente Strahlung im extremen Ultraviolettbereich erzeugt. 

Verfahren

Um Faserlaser für die Erzeugung hoher Harmonischer nutzbar zu machen, werden Hybridkonzepte wie faserlasergepumpte parametrische Verstärker oder nichtlineare Kompression eingesetzt.

Anwendung

Die so erzeugte XUV-Strahlung findet z. B. in zeitaufgelöster Spektroskopie Anwendung. Bei bisher dort verwendeten Quellen ist die Anwendbarkeit in der Praxis aufgrund geringer Pulsfolgefrequenz und des inhärent ineffizienten Prozesses eingeschränkt. Die Entwicklungen am Institut für Angewandte Physik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena zeigen, dass diese Nachteile mittels Kurzpuls-Faserlasersystemen aufgehoben werden können.

Literatur

S. Hädrich, M. Krebs, J. Rothhardt, H. Carstens, S. Demmler, J. Limpert, and A. Tünnermann, »Generation of µW level plateau harmonics at high repetition rate«, Opt. Express 19, 19374-19383 (2011)

S. Demmler, J. Rothhardt, S. Hädrich, M. Krebs, A. Hage, J. Limpert, and A. Tünnermann, "Generation of high-photon flux-coherent soft x-ray radiation with few-cycle pulses," Opt. Lett. 38, 5051–5054 (2013)

S. Hädrich, A. Klenke, J. Rothhardt, M. Krebs, A. Hoffmann, O. Pronin, V. Pervak, J. Limpert, and A. Tünnermann, "High photon flux table-top coherent extreme ultraviolet source," Nat Phot. 8, 779–783 (2014)