Prof. Norbert Kaiser zum Ehrenmitglied der SPIE gewählt

Datum / 7.4.2009

Für seine Arbeiten auf dem Gebiet der optischen Schichten wurde Prof. Dr. Norbert Kaiser, stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena und Honorarprofessor an der Fachhochschule Jena, von der Internationalen Gesellschaft für Optik und Photonik SPIE zum Ehrenmitglied gewählt.

Prof. Dr. Norbert Kaiser
Prof. Dr. Norbert Kaiser

Prof. Kaiser ist international bekannt für seine mehr als 30-jährige Forschungstätigkeit, die nahezu das gesamte Gebiet der optischen Schichten umfasst. Optische Beschichtungen sind eine der grundlegendsten Technologien zum Einstellen optischer Eigenschaften und zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit von optischen Systemen. Unter Leitung von Prof. Kaiser wurden herausragende Ergebnisse in der Herstellung optischer Schichten für Anwendungen im extrem ultravioletten Spektralbereich bei Wellenlängen um 13,5 nm erzielt. Derartige Schichten sind erforderlich für die nächste Generation der Lithographie zur Verringerung der Strukturbreiten und damit zur Erhöhung der Packungsdichte von Halbleiterbauelementen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeiten ist die Beschichtung von transparenten Kunststoffen. In Präzisions- und Gebrauchsoptiken wird Glas heute vielfach durch transparente Kunststoffe ersetzt. Hierfür wurden neuartige Verfahren zur Entspiegelung entwickelt, die bereits vielfach in die Industrie überführt wurden. Prof. Kaiser hat mit seiner Gruppe in mehr als 40 Forschungsprojekten mit Institutionen in Deutschland und international zusammengearbeitet. Seine Arbeiten resultierten in 40 Patenten und 2003 wurde er mit dem Fraunhofer-Forschungspreis ausgezeichnet für Arbeiten zur Entwicklung von kratzfesten Entspiegelungsschichten auf Kunststoffen. Prof. Kaiser war Chairman verschiedener internationaler Konferenzen und ist an mehreren Büchern und Monographien zum Thema optische Schichten beteiligt.
Die SPIE wurde 1955 gegründet und hat mehr als 188 000 Mitglieder aus 138 Ländern. Die SPIE organisiert und unterstützt jährlich etwa 25 Konferenzen, Ausstellungen und Lehrprogramme weltweit. Seit 1955 wurden mehr als 600 SPIE-Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Zu den 59 in diesem Jahr neu gewählten Ehrenmitgliedern zählen drei Wissenschaftler aus Deutschland.

Weiterführende Informationen finden Sie im Internet unter media@spie.org