3D-Erfassung eines Relief-Globus im Museum Ernst-Haeckel-Haus in Jena.

Digitale Weltansichten online. Historische Globen in 3D

Historischer Relief-Globus im Museum Ernst-Haeckel-Haus in Jena.

Der Globus verkörpert als eindringlichstes Artefakt die historischen Dimensionen der Globalisierung. Das Projekt „Digitale Weltansichten online“ zielt auf die Erhaltung unserer Kulturgeschichte durch die Vermessung von Relief-Globen in 3D-Form und Farbe mit einer mobilen Scantechnologie des Fraunhofer IOF.

In den Museumsmagazinen wartet eine Vielzahl von historischen Erd- und Himmelsgloben auf ihre 3D-Erfassung. Durch die Digitalisierung historischer Weltenmodelle in 3D erfahren Interessierte nun das zeitgenössische Verständnis des Weltbilds – virtuell und frei zugänglich. Das angestrebte „Digitale Globenportal“ liefert hierfür eine interaktive Erfahrungswelt zur Anwendung in Bildung, Kultur und Forschung.

Wir etablieren hochwertige optische 3D-Scans in Farbe für historische Globen als Forschungs- und Präsentationstechnologie. Die Einbindung einer virtuellen Forschungsumgebung in die Museumswelt befindet sich erst am Anfang – wir entwickeln hierzu modernste Verfahren und nachhaltige Visualisierungsformen. 800 Jahre Weltenmodelle stehen in ihrer Originalität und Komplexität zur Verfügung – portalübergreifend vernetzt und digital erfahrbar.

Durch die freie Verfügbarmachung der Globen profitiert der Kultur- und Bildungsbereich. Museen erweitern ihre mediale Reichweite durch attraktive Online-Angebote; Schulen und Universitäten untersuchen die Raumwissenschaften in historischer Perspektive – virtuell aufbereitet, universell einsetzbar.