Preise von 2001 bis 2010

STIFT-Preis für herausragende Promotionsarbeit an Dr. Martin Bischoff

28.9.2010

Dr. Martin Bischoff

Dr. Martin Bischoff

Im Rahmen des Innovationstages Thüringen, der am 28.9.2010 auf der Messe Erfurt stattfand, wurde Dr. Martin Bischoff mit dem Preis der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) für seine hervorragende Promotionsarbeit ausgezeichnet. Herr Bischoff hat seine Promotionsarbeit am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik Jena im Rahmen eines vom BMBF geförderten Verbundprojektes mit Unterstützung der Firmen Carl Zeiss, Jenoptik, Optics Balzers Jena und Layertec Mellingen und in Kooperation mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena angefertigt.

Den STIFT-Sonderpreis für Wissensbasiertes Innovationspotenzial erhält Prof. Dr. Jens Limpert.

Hugo-Geiger-Preis

20.05.2010

Marcel Sieler (2. von links) erläutert seine Arbeit  vor der Preisverleihung.
© Fraunhofer, Foto: Dirk Mahler

Marcel Sieler (2. von links) erläutert seine Arbeit vor der Preisverleihung.

Auf der Jahrestagung der Fraunhofer-Gesellschaft im Schauspielhaus Leipzig wurde Marcel Sieler für seine herausragende Diplomarbeit, die er am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena angefertigt hat, mit dem mit 5.000 Euro dotierten 1. Hugo-Geiger-Preis ausgezeichnet.

Prof. Andreas Tünnermann zum Fellow der “Optical Society of America (OSA)” berufen

2.2.2010

Prof. Dr. Andreas Tünnermann, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF und Direktor des Instituts für Angewandte Physik der Friedrich-Schiller-Universität Jena wurde für seine herausragenden Arbeiten und seine Führerschaft auf dem Gebiet der Entwicklung von Hochleistungs-Festkörper- und – Faserlasern sowie seine Pionierleistungen in der Laser-Mikrobearbeitung von der „Optical Society of America“, der optischen Gesellschaft von Amerika, zum OSA-Fellow 2010 berufen.

Prof. Norbert Kaiser zum Ehrenmitglied der SPIE gewählt

Für seine Arbeiten auf dem Gebiet der optischen Schichten wurde Prof. Dr. Norbert Kaiser, stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena und Honorarprofessor an der Fachhochschule Jena, von der Internationalen Gesellschaft für Optik und Photonik SPIE zum Ehrenmitglied gewählt.

STIFT-Preis für hervorragende anwendungsorientierte Diplomarbeiten an Marcel Hornaff

5.11.2008

Im Rahmen des Innovationstag Thüringen 2008, der am 5. November auf der Messe Erfurt stattfand, wurde Marcel Hornaff für seine Diplomarbeit „Prozessuntersuchungen der Fügetechnologie Solder Bumping“, die er am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena angefertigt hat, mit einem der STIFT-Preise für hervorragende anwendungsorientierte Diplomarbeiten ausgezeichnet.

Heptagon – Sven Bühling - Forschungsförderpreis an Hans-Christoph Eckstein vom Fraunhofer IOF Jena

13.6.2008

In Anerkennung seiner hervorragenden Studien- und Arbeitsergebnisse und zur Förderung seiner Forschungsarbeit auf dem Gebiet mikrostrukturierte Optik und Photonik wird Herr Hans-Christoph Eckstein vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena heute im Rahmen des Alumni-Tages der Physikalisch – Astronomischen Fakultät der FSU Jena mit dem mit 10.000 € dotierten Heptagon – Sven Bühling – Forschungsförderpreis ausgezeichnet.

Hugo-Geiger-Preis an Andreas Brückner vom Fraunhofer IOF Jena

29.5.2008

Für seine Diplomarbeit »Hochgenaue Positionsbestimmung mit künstlichen Facettenaugenobjektiven« wurde Andreas Brückner vom Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik IOF in Jena gestern auf dem Fest der Forschung der Fraunhofer-Gesellschaft in Berlin mit dem mit 5.000 € dotierten Hugo-Geiger-Preis (1. Platz) ausgezeichnet.

Thüringer Forschungspreis 2007

14.2.2008

Der Thüringer Forschungspreis 2007 in der Kategorie Angewandte Forschung geht an Dr. Thomas Peschel, Tino Benkenstein, Dr. Torsten Feigl, Christoph Damm, Dr. Sergiy Yulin, Sven Schröder und Dr. Uwe D. Zeitner für die Entwicklung von Komponenten und Systemen für die EUV-Lithographie bei 13,5 nm. Das interdisziplinäre Forscherteam hat spezielle  Beschichtungsverfahren für Kollektorspiegel, Messverfahren zu deren Charakterisierung sowie hochpräzise Füge- und Montageverfahren entwickelt. Ergebnis des Projektes ist der Prototyp eines Labor-Resistbelichters für die EUV-Lithographie bei 13,5 nm. Herzstück des Gerätes ist ein beugungsbegrenztes EUV-Schwarzschild-Objektiv.

Deutscher Zukunftspreis 2007

6.12.2007

Am 6. Dezember 2007 wurde der Deutsche Zukunftspreis, der Preis des Bundespräsidenten für Technik und Innovation, an Dr. Andreas Bräuer, stellvertretend für das Entwicklerteam aus dem IOF, sowie an Dr. Klaus Streubel und Dr. Stefan Illek von OSRAM Opto Semiconductors für die Entwicklung effizienter LED-Lichtquellen verliehen.

Für ihr Projekt »Licht aus Kristallen – Leuchtdioden erobern unseren Alltag« erhielten sie aus den Händen des Bundespräsidenten Horst Köhler den mit 250 Tausend Euro dotierten Preis.

Fakultätspreis für die beste Dissertation

Dr. Jacques Duparré erhielt für seine Dissertation »Microoptical Artificial Compound Eyes« den von der Firma Rohde & Schwarz gestifteten Fakultäts -
preis der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der FSU Jena.

Wissenschaftspreis Stiftverband und Fraunhofer Preis

18.10.2006

Wissenschaftspreis des Stifterverbandes

Wissenschaftspreis des Stifterverbandes für (vlnr) Dr. Peter Dannberg, Dr. Andreas Bräuer, Dr. Sergey Kudaev, Dr. Peter Schreiber

Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2006

Joseph-von-Fraunhofer-Preis 2006 (vlnr) für Dr.-Ing. Volker Guyenot, Dr. Thomas Peschel und Dipl.-Ing. Christoph Damm

Wissenschaftspreis des Stifterverbandes:
Dr. Andreas Bräuer, Dr. Peter Dannberg, Dr. Sergey Kudaev und Dr. Peter  Schreiber gewannen gemeinsam mit den Projektpartnern OSRAM OS,  Siemens VDO sowie dem Carl Zeiss Forschungszentrum den mit 50.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis des Stifterverbandes. Ausgezeichnet wurden ihre Leistungen im Verbund projekt »Kompakte LED-Lichtquellen« des BMBF.

Joseph-von-Fraunhofer-Preis:
Dr. Thomas Peschel, Christoph Damm und Dr.-Ing. Volker Guyenot erhielten für ihre Arbeiten zu »Minimalinvasiver Herzklappenersatz mit einer transvaskulär implantierbaren Herzklappen prothese« den Joseph-von-Fraunhofer-Preis, mit dem die Fraunhofer-Gesellschaft exzellente  anwendungsorientierte Forschungsleistungen auszeichnet.

Thüringer Forschungspreis 2004

3.2.2005

Mit dem Thüringer Forschungspreis im Bereich Angewandte Forschung werden Dr. Andreas Bräuer, Dr. Peter Dannberg, Jaques Duparré und Dr. Peter Schreiber für die Entwicklung der ultraflachen Facettenaugen-Kamera geerht.

Prof. Dr. Andreas Tünnermann in das internationale Konzil der OSA gewählt

Prof. Dr. Andreas Tünnermann wird für 3 Jahre in das internationale Konzil der OSA (Optical Society of America) gewählt.

Fakultätspreis für die beste Diplomarbeit

Für ihre Diplomarbeit »Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Propagation ultrakurzer Laserpulse durch Fokussierungsoptiken« erhielt Ulrike Fuchs den Fakultätspreis für die beste Diplomarbeit der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der FSU Jena.

Leibniz-Preis 2005

Prof. Dr. Andreas Tünnermann wird für seine »bahnbrechenden Arbeiten zur Entwicklung von Hochleistungs-Faserlasen« mit dem Gottfried Willhelm Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft ausgezeichnet. Mit dem Preisgeld von 1,55 Mio € werden neue Forschungen angeschoben.

Preis der wissenschaftlichen Gesellschaft für Lasertechnik 2004

Mit dem Preis der wissenschaftlichen Gesellschaft für Lasertechnik 2004 wird Dr. Uwe D. Zeitner für seine Leistung bei der Erschließung neuer Forschungsfelder ausgezeichnet.

Bertold-Leibinger-Innovationspreis 2004

Für ihre Arbeiten zur Entwicklung von Hochleistungs-Faserlasern, die Basis für die Erschließung neuartiger Anwendungen sind, wurden Prof. Andreas Tünnermann gemeinsam mit Dr. Stefan Nolte und Dr. Holger Zellmer mit dem Berthold Leibinger Innovationspreis 2004 ausgezeichnet.

Dritter Platz des Hugo-Geiger-Preis

Der dritte Platz des Hugo-Geiger-Preis geht an Michaela Harz für ihre Diplomarbeit »SPR-Sensor zur parallelen Detektion von mehrere biochemischen Proben«.

4. Platz im Bundeswettbewerb »Jugend Forscht«

Den 4. Platz im Bundeswettbewerb »Jugend forscht« haben vom Fraunhofer IOF angeleitete Schüler mit der Entwicklung eines 3-D-Scan-Messsystems belegt.

Joseph-von-Fraunhofer-Preis

Der Joseph-von-Fraunhofer-Preis wird auf der FhG-Jahrestagung an Dr. Ulrike Schulz, Dr. Peter Munzert und Dr. Norbert Kaiser für die »Kratzfeste reflexmindernde Beschichtung AR-hard® für transparente Kunststoffe« verliehen.

Thüringer Forschungspreis 2003

Der Thüringer Forschungspreis 2003 in der Kategorie Transfer geht an Wolfgang Buß, Dr. Ramona Eberhardt, Dr. Marcus Frank, Matthias Mohaupt und Hein Uhlig für die Entwicklung »Mikrostrukturierte dielektrische Filter für Farbsensoranwendungen«.

IOF gewinnt BMBF-Innovationswettbewerb

Auf der Medizinfachmesse medica 2002 gewinnt das Projekt »Perkutane Implantation von Herzklappen mit Hilfe eines Spezialstents und eines Spezialkatheders« von IOF und Klinik für Innere Medizin der FSU den BMBF-Innovationswettbewerb.

Wissenschaftspreis des Stiftverbandes an das Team des Europäischen Verbundprojekts DONDODEM

Der Wissenschaftspreis des Stiftverbandes geht auf der FhG-Jahrestagung an das Team des Europäischen Verbundprojekts DONDODEM, an dem 17 Unternehmen und Institute beteiligt sind, darunter IOF mit Dr. Andreas Bräuer, Dr. Peter Dannberg und Ulrich Streppel.

Georg-Simon-Ohm-Preis an Thomas Zentgraf

Thomas Zentgraf gewinnt den Georg-Simon-Ohm-Preis der DFG für die beste Diplomarbeit auf dem Gebiet der technischen Physik für seine Arbeiten auf dem Gebiet der Dispersionseigenschaften von Wellenleiterarrays.

Thüringer Forschungspreis

Dr. Gunther Notni

Der Thüringer Forschungspreis 2001 in der Kategorie Transfer geht an Dr. Gunther Notni, Peter Kühmstedt und Dr. Jörg Gerber für die Entwicklung und Überführung des »High-Speed-3D-Digitalisierers für CAD/CAM in der Zahnmedizin und Industriedigitalisierung«.