Design und Herstellung von THz-Optiken

Terahertz-Strahlung (Wellenlängenbereich: 30 µm - 3 mm) ist energie­arm, nicht-ionisierend und durchdringt nahezu alle Kunststoffe. Deshalb ist sie z. B. in der Messtechnik oder Qualitätssicherung von großem Interesse.

Für das Design von quasi-optischen THz-Systemen werden klassische Raytracingverfahren und physikalische Strahlausbreitungsmethoden angewendet. Besondere Anforderungen sind dabei die große Wellenlänge, die große spektrale Bandbreite und die verfügbaren Linsenmaterialien. Um Absorptionsverluste zu vermeiden, sollte die Anzahl der Linsen im System so gering wie möglich sein.

Asphärische Linsen werden durch Ultrapräzisionsdrehen (UP-Drehen) hergestellt. Zur Entspiegelung der Kunststoff­linsen werden Strukturen in die Oberfläche (ähnlich der Motten­augenstrukturen) durch UP-Bearbeitung eingebracht. Ebenso werden Spiegel verwendet z. B. Off-Axis Paraboloide.

 

Unser Angebot

  • Design und Entwicklung von THz-Optiken und THz-Systemen
  • Design und Entwicklung von AR-Oberflächen
  • Herstellung von THz-Komponen­ten und AR-Oberflächen
  • Entwicklung und Aufbau von fs-Faserlasern zur THz-Erzeugung
  • Entwicklung von THz-Emittern und THz-Empfängern auf Basis von Halbleitern und elektrooptischen Kristallen
  • Herstellung und Ultrapräzisionsbearbeitung von Spiegeln