Diffraktive Optiken

Diffraktive Optiken auf der Basis mikro- und nanostrukturierter Oberflächen bieten flexible Möglichkeiten zur Darstellung neuer optischer Funktionen, die mit konventionellen Optiken häufig kaum realisierbar sind. Damit eröffnen sie neue Anwendungsfelder für die Optik.

Technologie

  • Elektronenstrahl-Lithographie
  • Grauton-Lithographie

 

Angebot

  • Anwendungsspezifisches optisches und mechanisches Design
  • Technologieberatung und Herstellung von kundenspezifischen Elementen
  • Optische und profilometrische Charakterisierung der Elementfunktionalitäten
  • Fertigung von Prototypen

 

Anwendung:

Beispiele für den Einsatz diffraktiver Mikro- und Nano-Optiken sind spezielle Gitter für spektroskopische Anwendungen z. B.:

  • Astronomie,
  • Kompression ultrakurzer Laserpulse,
  • Computergenerierte Hologramme für die Prüfung hochpräziser Asphären,
  • Fresnellinsen und Linsenarrays für die Homogenisierung von Beleuchtungen,
  • Diffraktive Filterstrukturen,
  • Strukturierte Polarisatoren,
  • Optiken mit komplexen Funktionen, auch auf gekrümmten Oberflächen.

Unsere Qualitätspolitik

Zu den Kernkompetenzen der Arbeitsgruppe CMN-Optics, als Teil des Fraunhofer Instituts Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF), gehört die Entwicklung und Herstellung photonischer Mikro- und Nanostrukturen, welche maßgeblich im Auftrag von Kunden und externen Partnern vorangetrieben werden.

Unsere Philosophie ist es, unseren Kunden bei der Auswahl unserer Prozesse im Rahmen von Forschung und Entwicklung sowie Pilotfertigung optimal zur Seite zu stehen. Wir wollen optische Komponente anbieten, welche neusten Technologien entsprechen und Mehrwert für den Kunden schaffen. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht immer die Kundenzufriedenheit, wobei diese nur durch die Einhaltung hoher Qualitätsstandards, sowie einen vertrauensvollen Kontakt zum Kunden erreicht werden kann. Die Einhaltung vereinbarter Termine und Leistungen genießt bei uns hohe Priorität. Die Sicherung der technologischen und wirtschaftlichen Basis erfolgt durch eine ständige Weiterentwicklung der Prozesse sowie der technologischen Ausstattung, stets mit dem Ziel führend in Innovation und Qualität auf unserem Tätigkeitsgebiet zu sein.

Um den Qualitätsgedanken bei allen Mitarbeitern zu verankern, wird allen Mitarbeitern der Gruppe CMN-Optics eine qualitätsfördernde Grundeinstellung vermittelt. Denn die Qualität unserer Produkte liegt in der Verantwortung jedes einzelnen Mitarbeiters. Dabei fördert die Leitung der Arbeitsgruppe ausdrücklich Offenheit in Bezug auf Probleme, Fragen und Unstimmigkeiten zum QM-System, sodass alle Mitarbeiter zur Weiterentwicklung und Verbesserung des QM-Systems beitragen können.

Die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 unterstreicht, dass wir unsere Qualitätspolitik wirklich leben, um den hohen Anforderungen unsere Kunden gerecht zu werden.

TÜV-Zertifikat

Zertifikat für das Managementsystem nach ISO 9001:2015

 

Technische

Ausstattung